Gut zu wissen: Regeln und Tipps für die Fahrt durch Los Angeles

Pacific Coast Highway | Foto mit freundlicher Genehmigung von Eric Demarcq, Flickr

Los Angeles ist weltweit bekannt für seine automobile Kultur. Die Angelenos (die Bewohner von L.A.) verbringen viel Zeit damit, durch die Stadt zu fahren – entweder zur Arbeit oder einfach aus Spaß. Viele Besucher entdecken die 1295 km² große Stadt am liebsten mit dem Auto. Egal ob Sie das erste Mal in L.A. sind oder die Stadt bereits kennen – hier finden Sie einige der wichtigsten Regeln, die Ihnen bei der Erkundung von L.A. mit dem Auto behilflich sind.  

DIE WICHTIGSTEN REGELN

Fußgänger überqueren den Orange Drive in Hollywood | Foto mit freundlicher Genehmigung von Mark Luethi, Discover Los Angeles Flickr pool

In den Vereinigten Staaten herrscht Rechtsverkehr. Obwohl jeder Bundesstaat seine eigenen Verkehrsgesetze hat, gelten doch die meisten der kalifornischen Verkehrsregeln auch im übrigen Land.

Das Mindestfahralter in Kalifornien beträgt 16 Jahre. Die Fahrer müssen über einen gültigen U.S.- oder einen internationalen Führerschein verfügen.

Die Geschwindigkeitslimits sollten strikt eingehalten werden. Wenn nicht anders angezeigt, beträgt die Maximalgeschwindigkeit innerorts 25 Meilen pro Stunde (40 km/h) und 65 Meilen (105 km/h) auf Autobahnen.

Das kalifornische Gesetz sieht die verpflichtende Verwendung von Sicherheitsgurten in sämtlichen Privatautos vor.

Falls nicht anders angezeigt, ist es bei roter Ampel erlaubt, nach dem Anhalten rechts abzubiegen.

Fußgänger haben an jeder Kreuzung Vorrang. Auch wenn kein Zebrastreifen vorhanden ist, werden sie doch an jeder Kreuzung als existent angenommen. Fußgänger dürfen diese Kreuzungen überqueren, außer dies wird durch ein Schild untersagt.

Alkohol darf in Kalifornien erst ab einem Alter von 21 Jahren konsumiert werden. Wie im übrigen Amerika gelten auch in Kalifornien strikte Gesetze gegen Trunkenheit am Steuer. Jedem, der unter Einfluss von Alkohol oder Drogen am Steuer erwischt wird, droht eine Festnahme.

Mobiltelefone

In Kalifornien sind Autofahrer gesetzlich zur Verwendung einer Freisprechanlage verpflichtet.

Das Versenden oder Lesen von Textnachrichten am Steuer ist untersagt. Dies betrifft sowohl textbasierte Kommunikation wie E-Mails, aber auch Kurznachrichten.

Sie dürfen jedoch das GPS oder ein anderes Navigationsgerät auf Ihrem Smartphone mit oder ohne Freisprecheinrichtung während der Fahrt verwenden.

KINDERSICHERHEIT

Seit dem 1. Januar 2012 gelten in Kalifornien die folgenden Vorschriften:

Kinder unter 8 Jahren dürfen nur auf einem Kindersitz oder einer Sitzerhöhung fest am Rücksitz angeschnallt transportiert werden. Kinder unter 8 Jahren, die größer als 145 cm sind, dürfen angeschnallt am Rücksitz transportiert werden. Kinder, die 8 Jahre und älter sind müssen mit einem geeigneten Kindersicherungssystem oder einem Sicherheitsgurt gesichert werden.

Kinder unter 6 Jahren dürfen nicht unbeaufsichtigt in einem Fahrzeug bleiben. Die Aufsichtsperson für Kinder unter 6 Jahren muss mindestens 12 Jahre alt sein. Insbesondere muss auf Gesundheitsrisiken (etwa bei einem abgesperrten Auto an einem heißen Tag) und Sicherheitsrisiken (Motor des Autos läuft, Schlüssel in Zündposition) geachtet werden.

PARKEN

Falsch geparkte Autos erhalten in der Regel sehr rasch einen Strafzettel oder werden abgeschleppt. Achten Sie also genau auf alle Schilder, auf denen die Zeiten der Parkplatzregelung angegeben sind.

Ein roter Randstein bedeutet, dass Parken verboten ist. Ein grüner Randstein bedeutet, dass parken für eine gewisse Zeit erlaubt ist. Ein weißer oder gelber Randstein bedeutet, dass lediglich das Halten zum Ein- und Aussteigen erlaubt ist.

Zudem gibt es zahlreiche Parkplätze und Garagen gegen Bezahlung. Viele Restaurants oder Einkaufszentren bieten auch einen kostenpflichtigen Parkservice an.

VERKEHR

Foto mit freundlicher Genehmigung von Mark Luethi, Flickr

Auf den Autobahnen (Freeways) herrscht üblicherweise zu den Spitzenzeiten am Morgen und Abend dichter Verkehr. Die morgendliche Rushhour an Werktagen ist etwa von 7.00 bis 10.00, während der abendliche Verkehr zwischen 16.00 und 19.00 oder später seinen Höhepunkt erreicht. Auch an den Abenden des Wochenendes kann der Verkehr nach und aus Downtown L.A. und Hollywood intensiv werden. Wenn die Autobahnen verstopft sind, empfiehlt es sich, auf „surface streets“ auszuweichen (siehe den Autobahn-Führer weiter unten). So werden in L.A. sämtliche Straßen bezeichnet, die keine Freeways oder Highways mit beschränktem Zugang (also keine so genannten „Expressways“) sind.

Autobahnen

Foto mit freundlicher Genehmigung von Shawn Park, Flickr

Ein Dutzend verschiedener Freeways mit einer Länge von hunderten Kilometern verbindet die verschiedenen Regionen von Los Angeles miteinander.

Lesen Sie mehr in diesem Wegweiser über die Freeways von L.A., der Ihnen auch Sehenswürdigkeiten und Insider-Tipps auf Alternativstrecken bietet.

Panoramastraßen

Eine Corvette Stingray am PCH | Foto mit freundlicher Genehmigung von 45SURF, Flickr

Nun kennen Sie die wichtigsten Regeln und sind gerüstet, im Auto einige der schönsten Panoramastraßen von L.A., das urbane Zentrum von Los Angeles, die spektakuläre Küste und die unvergesslichen Landschaften im Landesinneren zu erkunden.