Der Original Farmers Market: Die Geschichte einer L.A.-Ikone

Photo courtesy of The Original Farmers Market
enlarge photo [+]

Es gibt nur wenige Orte in Los Angeles, die die Tugenden der Stadt so treffend verkörpern wie der ursprüngliche Bauernmarkt: ihre Lebendigkeit, ihr Eklektizismus, ihr multi-kulturelles, multi-ethnisches, multi-alles, glückliches Mischmasch. The Original Farmers Market (Ecke 3rd St und Fairfax Ave), der im Juli 1934 eröffnet wurde, repräsentiert all das und ist außerdem ein köstlicher Ort für ein Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Deshalb ist er ein Muss für jeden, der nach Los Angeles kommt und wird auch von den Einheimischen heiß geliebt.

SO FING ALLES AN

The Original Farmers Market in 1953 | Photo courtesy of The Original Farmers Market

Bevor die 3rd St und Fairfax Ave zum Standort des Farmers Market wurde, befand sich eine Milchfarm auf dem Grundstück. Dann wurde dort Öl entdeckt und die Kühe wichen Ölbohrtürmen. Als jedoch die Weltwirtschaftskrise anbrach, waren Großbohrungen auf dem Grundstück in der Innenstadt nicht mehr erlaubt. Die Idee zweier Unternehmer im Jahr 1934, lokale Bauern einzuladen, ihre Lastwagen gegen eine kleine Gebühr auf dem Grundstück zu parken und frische Produkte an die Öffentlichkeit zu verkaufen, wurde zum absoluten Hit. Kurz darauf errichtete man dauerhafte Ladenfronten für die Bauern.

Unter den vielen berühmten Besuchern des Bauernmarkts im Laufe der Jahre waren auch Präsident Dwight D. Eisenhower, die Beatles, Frank Sinatra und Shirley Temple. James Dean soll am 30. September 1955, dem Tag seines tödlichen Autounfalls, auf diesem Markt gefrühstückt haben.

FARMERS MARKET 101

The French Crepe Company | Photo courtesy of The Original Farmers Market

Die meisten Menschen stellen sich unter einem Bauernmarkt einen temporären Outdoor-Markt mit Reihen von Verkaufsständen für Produkte vor. Auf dem Farmers Market wird neben herrlichen Früchten und Gemüse, aber noch vieles mehr angeboten. Der geschäftige Markt bietet mehr als 100 Spezialitäten-Geschäfte, Stände mit landwirtschaflichen Erzeugnissen, Imbiss-Buden und bestuhlte Restaurants. Der größte Teil des Marktes ist überdacht, so dass er bei jedem Wetter geöffnet ist. Das Parken auf dem Grundstück des Farmers Market ist für zwei Stunden kostenlos, wenn Sie eine Bestätigung vorweisen, dass Sie bei einem der Händler des Marktes eingekauft haben.

FRÜHSTÜCK FÜR CHAMPIONS

Buttermilk hotcakes at Du-par's | Photo courtesy of The Original Farmers Market

Bob’s Coffee and Doughnuts ist beliebt für ein schnelles Frühstück. Die goldenen, übergroßen Zimtschnecken und die Apfelküchlein (außen knusprig, innen weich) lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Eine andere gute Möglichkeit für Naschkatzen gibt es im Short Cake: ein buttrig, doppelt gebackenes Haselnuss-Croissant. Dort bekommt man auch einige sehr leckere Espresso-Getränke.

Will man sich gemütlich hinsetzen und ein üppigeres Frühstück zu sich nehmen, bietet sich das Du-par’s an. Die traditionellen Buttermilch-Pfannkuchen gehören zu den besten der Stadt. Die Omeletts sind für einen Holzfäller geeignet und werden mit knusprigen, goldenen Hash Browns serviert. Und wenn Sie Ihr Frühstück mitten in der Nacht brauchen, keine Problem – das Du-Par's ist 24 Stunden geöffnet.

ETWAS FÜR DIE KINDER

Sticker Planet | Photo courtesy of The Original Farmers Market

Kip’s Toyland ist ein langjähriger Favorit des Markts. Dort findet man eine Auswahl der populären Ty-Kuscheltiere aber auch klassische Scherzartikel und Partyspiele. Schlaue Typen sollten sich auf die Aufkleber von Sticker Planet stürzen: es gibt dort alles von Eis-am-Stil über tropische Fische, Skelette, Planeten, ... "Die Devise unseres Geschäfts lautet: Wenn es klebt, dann verkaufen wir es", sagt Inhaber Richard Kraft.

SCHON WIEDER ZEIT ZU ESSEN

Loteria Grill | Photo courtesy of The Original Farmers Market

Es hat einen Grund, warum es im Pampas Grill oft eine Schlange gibt. Das Fleisch, das sie in dieser brasilianischen Churrasceria von den Spießen schneiden, hat alles, was man sich von einem Stück Rindfleisch wünscht: es ist saftig, schmackhaft und fachmännisch gewürzt mit einer perfekten Kruste. Auch das pikante Hühnchen ist super. Dazu passen noch ein paar Käsebrötchen, Kohlgemüse mit etwas Knoblauch und eine Dose erfrischende Guarana Soda.

Loteria Grill ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Als Jimmy Shaw vor mehr als zwölf Jahren den bescheidenen Stand eröffnete, war diese Art mexikanisches Essen für viele Angelenos ganz neu: herzhafte Guisos (Eintöpfe) mit Hühnchen oder Schweinefleisch, die man über Sopes gießen oder in Burritos stecken kann. Und wenn Sie sich nach den unkonventionellen Aromen von New Orleans sehnen, dann lassen Sie sich im Gumbo Pot mit Gumbo, Jambalaya und Po' Boys bedienen - am besten zusammen mit einem kühlen, knusprigen, geraspelten Süßkartoffel-Salat.

VERGESSEN SIE MAMA UND PAPA NICHT

Light My Fire | Photo courtesy of Original Farmers Market

Jeder kennt Tabasco und Tapatio. Aber wie sieht’s mit Scorpions Sting oder Blairs Sweet Death Sauce aus? Die Regale bei Light My Fire sind nur mit einem gefüllt: scharfer Soße. Scharfe Soße für die größte Macho-Zunge und scharfe Soße für die etwas zarter besaitete Zungen, einige haben Namen, die hier nicht gedruckt werden können.

Ein relativer Newcomer auf dem Markt, Naomi and Lavenderhat sich auf leicht zu tragenden Boheme-Chic spezialisiert, wie fließende Kleider, gewebte Ledergürtel und den schwer zu beschreibenden, perfekten Hut.

LASSEN SIE SICH VOM GROOVE MITREISSEN

Big Lucky | Photo courtesy of The Original Farmers Market

Im Sommer wird die Luft an jedem Freitagabend von 19 bis 21 Uhr mit Live-Musik erfüllet sein. Der Spaß beginnt am Memorial Day-Wochenende und geht bis Ende August. Tanzen ist ausdrücklich erwünscht und Kinder sind willkommen. Und das Beste: die Shows sind kostenlos.

Ein weiteres Highlight ist die jährlich im Juni stattfindende Gilmore Heritage Auto Show. Im Juli können Sie sich beim Taste of Farmers Market auf ein kulinarisches Abenteuer begeben und köstliches Essen an den mehr als 50 großartigen Marktgeschäften zu einem super Preis genießen. Das jährlich im Oktober stattfindende Fall Festival bietet jede Menge Boot-Scootin‘-Livemusik, einen Streichelzoo, Kunsthandwerk und einen immer wieder unterhaltsamen Wettkampf im Kuchenessen. Und natürlich sind „the holidays” (die Feiertage) auf dem Farmers Market immer eine besonders magische Zeit des Jahres - dank ihrer festlichen Dekoration, einer jüdischen Menorah-Licht-Zeremonie und einer Reihe von Weihnachtsmärkten und Live-Unterhaltung.

NICHT VERPASSEN!

Magee's House of Nuts | Photo courtesy of The Original Farmers Market

Es ist faszinierend zu sehen, wie die frisch gemahlene Erdnussbutter in Magee’s House of Nuts aus der glänzenden Metallmühle herausfließt. Die kleinen Gläser sind tolle Geschenke. Ein weiteres Muss ist das Littlejohn’s English Toffee House, wo die Spezialität - Sie ahnen es bereits - Toffee ist. Vor Ort zubereitet, ist das Toffee knusprig und super buttrig. Sie können es in Stücken kaufen. Wir bevorzugen jedoch die traditionell zerstückelte Variante, die mit Milchschokolade umhüllt und mit knusprigen, zerkleinerten Mandeln verfeinert wird. Bei Littlejohn’s Almond Roca kann alles andere einpacken.