Los Angeles World Airports wählt LINXS als empfohlenen Entwickler für das automatische Personen-Beförderungssystem (APM) von LAX

LINXS ist auf dem besten Weg, das automatische Personen-Beförderungssystem APM zu entwerfen, zu bauen, zu finanzieren, zu betreiben und zu warten

Automated People Mover (APM) and Theme Building at LAX | Rendering courtesy of LAWA

Das Gremium der Airport Commissioners (BOAC) von Los Angeles World Airports (LAWA) hat LAX Integrated Express Solutions (LINXS) als empfohlenen Entwickler genehmigt und erste Vereinbarungen zwischen den Parteien veranlasst. Diese Einigung mit LINXS macht den Weg frei für eine vollständige Vertragsgenehmigung für den Entwurf, den Bau, die Finanzierung, den Betrieb und die Wartung des automatischen Personen-Beförderungssystems (APM) bei LAX durch das BOAC und den Stadtrat von Los Angeles im April 2018.

Der Vorschlag von LINXS hatte die höchste technische Endnote und den niedrigsten Kostenvorschlag der drei an der Ausschreibung beteiligten Teams. LAWA wird dem BOAC und dem Stadtrat einen 30-Jahres-Vertrag im Wert von etwa 4,5 Milliarden US-Dollar zur Genehmigung vorlegen. Der Vertrag beinhaltet Meilensteinzahlungen während der Entwurfs- und Konstruktionsphase sowie zukünftige Zahlungen für den Betrieb und die Wartung des APM während der Vertragslaufzeit.

“Los Angeles verlässt sich auf LAX, um unsere Wirtschaft voranzutreiben. Aus diesem Grund machen wir diese historischen Investitionen, um sicherzustellen, dass der Flughafen auch weiterhin zu den passagierfreundlichsten Flughäfen der Welt zählt", sagte der Bürgermeister von Los Angeles Eric Garcetti. “Die heutige Empfehlung bringt uns einem Personen-Transportsystem einen Schritt näher, mit dessen Hilfe den Einwohnern von Los Angeles und den Reisenden aus der ganzen Welt ein zuverlässiger und bequemer Transport zu und von den Terminals geboten wird."

" LINXS hat einen überlegenen technischen Vorschlag für ein Projekt vorgelegt, das sowohl innovativ als auch trendig ist und Verkehrsstaus verringern wird. Dadurch erfüllen wir unser Ziel der ständigen Verbesserungen für unsere Gäste", sagte Sean Burton, Präsident von BOAC.

Aerial view of Automated People Mover (APM) at LAX | Rendering courtesy of LAWA

“Mit unserer Auswahl von LINXS als empfohlenen Entwickler für den APM macht LAX einen großen Schritt in Richtung unserer Vision eines Gold Standard Airport", sagte Deborah Flint, CEO of LAWA. “Wir waren beeindruckt von ihren Ideen zur Verringerung des Verkehrsaufkommens während der Bauarbeiten, ihrem Engagement für die Einstellung lokaler Arbeitskräfte und ihrem Fokus auf Nachhaltigkeit während des gesamten Projekts. Wir wollen den ersten Spatenstich für dieses Projekt schaffen, damit wir auch weiterhin einen Weltklasse-Flughafen schaffen können, der unserer Weltklasse-Stadt würdig ist."

Flint fügte hinzu, “Wir wissen die starke Konkurrenz und die Beteiligung der anderen Teams zu schätzen. Ihr Engagement hat den Prozess gestärkt und die Stadt Los Angeles wird dadurch ein noch besseres Projekt erhalten.”

BOAC genehmigte einen Early Works-Vertrag mit LINXS im Wert von bis zu 42 Mio. US-Dollar, der Vorarbeiten wie Einstellungen von Personal, Bodentests, Engineering und Weiterentwicklung des APM ermöglichen wird. Die Genehmigung des Vertrags ist wichtig, um den Zeitplan für die Fertigstellung des Projekts im Jahr 2023 einzuhalten.

" Dies ist ein großer Schritt für die Entwicklung von LAX und der öffentlichen Verkehrsmitteln von Los Angeles", sagte Joe Buscaino, Mitglied des L.A. Stadtrats und Vorsitzender des Trade, Travel and Tourism Committee. "Der APM wird die Ankunft und Abflug von LAX schneller und reibungsloser als je zuvor machen und so eine viel einladendere Umgebung schaffen. Diese Investition in das öffentliche Infrastrukturprojekt wird unserer Stadt einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung geben und so gutbezahlte lokale Arbeitsplätze schaffen."

Als Teil ihres Vorschlags hat sich LINXS verpflichtet, ein umweltfreundliches Projekt zu liefern. Die Planung der Landschaftsarchitektur wird Toleranz bei Trockenheit berücksichtigen, indem sie in Kalifornien heimische Pflanzen verwendet, der Bau der Betriebshöfe wird mindestens die LEED-Silber-Zertifizierung erreichen und LINXS hat sich verpflichtet, mehr Sonnenenergie zu verwenden als gefordert.

LAX APM trains manufactured by Bombardier Transportation | Rendering courtesy of LAWA

Die Teammitglieder von LINX verfügen über umfangreiche Erfahrungen im Aufbau und Betrieb von APMs im In- und Ausland.  Der Bahnsparte von LINX, Bombardier Transportation, war am Betrieb zahlreicher APM-Systeme in den USA sowie in Dubai, Heathrow und München beteiligt. LINXS besteht aus Firmen, die in Los Angeles und im ganzen Land an bedeutenden Infrastrukturprojekten beteiligt sind. Diese Projekte haben dazu beigetragen, die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben und den örtlichen Kommunen erhebliche Vorteile zu bringen. LINXS hat sich verpflichtet, mit der LAWA zusammenzuarbeiten, um Chancen für lokale Kleinunternehmen und gut bezahlte Karrieremöglichkeiten zu schaffen und das Wirtschaftswachstum zu fördern.

ITF East | Rendering courtesy of LAWA

Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und einfache Zugänglichkeit sind Schlüssel-Elemente und wesentliche Anforderungen für das APM. Die Züge werden im zwei-Minuten-Takt fahren. Sie haben breite Türen für den einfachen Zustieg mit Gepäck, große Fenster für eine gute Aussicht, viele Haltegriffe und Sitze für Bedürftige. Die Bahnsteige sind im Freien, lichtdurchflutet und verfügen über Rolltreppen, Aufzüge und Laufbänder für einen schnellen und bequemen Zugang zu den Terminals.

LAX APM Guideway over Century Boulevard | Rendering courtesy of LAWA

Zu den architektonischen Besonderheiten gehören eine Aussichtsplattform am modernen Themengebäude, ein Experience LA Center mit einer Fläche von 800 Quadratmetern, ein LED-programmierbarer Bildschirm und ein LED-Lichtband, das den 3,6 km langen Fahrweg betont. LAWA geht davon aus, dass der APM eine maximale Fahrgastkapazität von 10.000 Passagieren pro Stunde und bis zu 87,7 Millionen Passagieren pro Jahr bieten wird. Das System wird 2023 in Betrieb gehen.

"Das APM wird Staus und Emissionen in und um LAX reduzieren und das Reisen durch unseren Flughafen einfacher und bequemer machen", sagte Mike Bonin, Mitglied im Stadtrat von Los Angeles. “Es ist ein entscheidender Teil unserer Strategie, Metro Rail endlich mit LAX zu verbinden und wird dazu beitragen, LAX zu einem erstklassigen Flughafen und einem erstklassigen Nachbarn zu machen.”

Das APM wird unter Verwendung eines Public-Private Partnership (P3) Vertragsmodells gebaut werden. LINXS wird das System entwerfen und bauen und auch für den Betrieb und die Wartung des Zuges und der Bahnhöfe für einen Zeitraum von 30 Jahren verantwortlich sein. Dies schafft Anreize, die Konstruktion und die Betriebssysteme für eine lange Lebensdauer zu bauen.

ITF West Plaza at LAX | Rendering courtesy of LAWA

Das APM ist das Herzstück des Landside Access Modernization Program (LAMP), zu dem auch eine vereinigte Autovermietung (ConRAC), die Intermodal Transportation-West und damit verbundene Verbesserungen der Straßen gehören. Das APM wird die Überlastung der Terminalzufahrt durch Fahrzeuge reduzieren, eine Verbindung zu dem regionalen Transportsystem L.A. Metro schaffen, neue und bequem erreichbare Orte außerhalb der Terminalzufahrt für die Verabschiedung und Begrüßung von Passagieren bieten, Emissionen reduzieren und einen zuverlässigen Zugang zu den Terminals liefern.

DISCOVER LAX

LAX | Photo courtesy of Mike Kelley

Reise-Informationen zu Transport, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Zwischenstopps und zukünftigen Projekten, finden Sie beim Reiseführer zum LAX. Lesen Sie weiter →